WM 2014

wm2014
Die 20. FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien verspricht ein unvergessliches Ereignis zu werden. Die WM-Endrunde am Zuckerhut findet vom 12. Juni bis zum 13. Juli statt. Brasilien gilt, neben England, als das “Mutterland“ des Fußballs und die Menschen in Brasilien leben regelrecht für diesen Sport.

64 WM-Spiele erwarten uns diesen Sommer, angefangen vom Eröffnungsspiel am 12. Juni (22 Uhr MEZ) zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien, bis hin zum großen Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro im legendären Maracana-Stadion.

An insgesamt 12 WM-Spielorten wird die WM 2014 ausgetragen, darunter befindet sich auch Exoten wie die Stadt Manaus die Mitten im Amazons-Gebiet liegt.

Die WM 2014 Titel-Favoriten

Auch wenn die Hoffnungen und Erwartungen auf den vierten WM-Titel in Deutschland groß sind, WM-Gastgeber Brasilien wird als größter Titelfavorit gehandelt. Die Selecao wartet bereits seit 12 Jahren auf einen erneuten WM-Erfolg und möchte diesen natürlich bei der Heim-WM mit der Unterstützung der eigenen Fans im Rücken erreichen.

Der DFB-Elf wird jedoch neben Titelverteidiger Spanien ebenfalls große Chancen zugerechnet. Immerhin stand Joachim Löw mit seiner Mannschaft 2010 in Südafrika im Halbfinale.

Natürlich machen sich auch die Mannschaften aus Argentinien, Italien, England, Frankreich und Niederlande Hoffnungen in Sachen WM-Titel. Kolumbien und Belgien gelten als Geheimfavoriten.

Das sind alle 32 Teilnehmer

Nr.NationKontinentEndrunden-
Gruppe
1Algerien Afrika PlayoffsGruppe H
2Argentinien SüdamerikaGruppe F
3Australien AsienGruppe B
4Belgien EuropaGruppe H
5Bosnien-Herzergowina EuropaGruppe F
6Brasilien SüdamerikaGruppe A
7Chile SüdamerikaGruppe B
8Costa Rica MittelamerikaGruppe D
9Deutschland EuropaGruppe G
10EcuadorSüdamerikaGruppe E
11Elfenbeinküste Afrika PlayoffsGruppe C
12England EuropaGruppe D
13Frankreich Europa PlayoffsGruppe E
14Ghana Afrika PlayoffsGruppe G
15Griechenland Europa PlayoffsGruppe C
16Honduras MittelamerikaGruppe E
17Iran AsienGruppe F
18Italien EuropaGruppe D
19Japan AsienGruppe C
20Kamerun Afrika PlayoffsGruppe A
21Kolumbien SüdamerikaGruppe C
22Kroatien Europa PlayoffsGruppe A
23Mexiko Amerika/Ozeanien PlayoffGruppe A
24Niederlande EuropaGruppe B
25Nigeria Afrika PlayoffsGruppe F
26Portugal Europa PlayoffsGruppe G
27Russland EuropaGruppe H
28Schweiz EuropaGruppe E
29Spanien EuropaGruppe B
30Südkorea AsienGruppe H
31Uruguay Asien/SüdAmerika-PlayoffGruppe D
32USA NordamerikaGruppe G

WM Spielplan der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014

Deutschland hat eine ausgeglichene und spannende Vorrundengruppe erwischt. In der Gruppe G kommt es zu Duellen mit Portugal, Ghana und den USA. Vor allem Portugal und Ghana dürften sowohl der DFB-Elf als auch den Fans bestens bekannt sein. Auf beide Teams traf die deutsche Nationalmannschaft zu Letzt bei WM- bzw. EM-Turnieren.

Eröffnen wird Deutschland die WM am 16. Juni in Salvador um Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) gegen Portugal. Dabei erwartet Bastian Schweinsteiger & Co. erneut ein packendes Duell mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo.

Am 21. Juni um 21 Uhr kommt es in Fortaleza zum Aufeinandertreffen mit Ghana. Bei der WM 2010 in Südafrika gab es bereits dieses Vorrundenspiel, Deutschland setzte sich damals äußerst knapp mit 1:0 durch. Auch das Bruder-Duell zwischen Jerome und Kevin-Prince Boateng verspricht spannend zu werden.

Das letzte Vorrundenspiel wird Deutschland am 26. Juni in Recife um 18 Uhr MEZ gegen die USA bestreiten. Auch hier erwartet das Team von Nationaltrainer Joachim Löw ein Wiedersehen, Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann sitzt auf der Trainerbank der US-Amerikaner.

SpielDatum - dt. UhrzeitTVSpielortTeam 1Team 2Ergebnis
1316.06.2014 19:00ARDSalvadorDeutschland Portugal
1417.06.2014 00:00NatalGhana USA
2921.06.2014 21:00ARDFortalezaDeutschland Ghana
3022.06.2014 00:00ManausPortugal USA
4526.06.2014 18:00ZDFRecifeUSA Deutschland
4626.06.2014 18:00BrasíliaPortugal Ghana

Der Modus der WM-Runde

Der Turniermodus besteht aus einer Vorrundenphase (12. bis 26. Juni) und einer nachgelagerten K.o.-Runde (28. Juni bis 13. Juli). Die 32 WM-Teilnehmer werden dabei zunächst in acht Gruppen aufgeteilt mit jeweils vier Teams. Innerhalb der Gruppe spielt jede Mannschaft gegen jede andere. Die jeweils ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde. Anders als in der Vergangenheit ist die Tordifferenz maßgeblich bei Punktgleichheit, erst danach der direkte Vergleich zwischen den Mannschaften.

Die K.o.-Phase besteht aus insgesamt vier Runden, dem Achtel,- Viertel- und Halbfinale, sowie dem Finale. Eine Eigenheit von WM-Turnieren ist das Spiel um Platz 3 welches einen Tag vor dem Endspiel ausgetragen wird.

Anstoßzeiten und Zeitverschiebung

Wie bereits 2010 in Südafrika und 2002 in Japan und Südkorea müssen sich Fußball-Fans in Deutschland auf teilweise ungewöhnliche Anstoßzeiten einstellen, die bedingt durch die Zeitverschiebung entstehen.

Brasilien liegt in drei unterschiedlichen Zeitzonen, wobei die Verschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) im Sommer zwischen 5 bis 6 Stunden liegt. D.h. von der Uhrzeit in Deutschland muss man 5-6 Stunden abziehen, um auf die Uhrzeit in Brasilien zu kommen. Wenn es in Deutschland also 17 Uhr ist, ist es in Brasilien 12 bzw. 11 Uhr.

Beim Großteil der WM-Spielorte beträgt die Zeitverschiebung fünf Stunden. Lediglich in Manaus und Cuiaba sind es 6 Stunden, wobei hier ausschließlich Vorrundenspiele ausgetragen werden.

Die späteste Anstoßzeit ist am 14. Juni im Vorrundenspiel zwischen der Elfenbeinküste und Japan um 03 Uhr MEZ.

Die WM 2014 im Fernsehen

All diejenigen die sich kein WM-Ticket ergattern haben, können sich auf ein reichliches TV-Programm während der WM-Endrunde freuen. Sämtliche 64 WM-Spiele werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF übertragen, die meisten davon in HD. Zu Letzt geschah dies 1998 bei der WM in Frankreich. Bedingt durch zeitliche Kollisionen, vor allem am letzten Gruppenspieltag, ist damit zu rechnen, dass viele Spiele bei einem der digitalen Spartensender, wie z.B. Einsfestival oder ZDFinfo übertragen werden.

Die Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden abwechselnd von der ARD und der ZDF übertragen. Diese konnten sich auf folgenden Terminplan verständigen:

  • ZDF, Eröffnungsspiel: Brasilien — Kroatien, Donnerstag 12. Juni, Anstoß 22:00 Uhr
  • ARD, Vorrundenspiel: Deutschland — Portugal, Montag 16. Juni, Anstoß 18:00 Uhr
  • ARD, Vorrundenspiel: Deutschland — Ghana, Samstag 21. Juni, Anstoß 21:00 Uhr
  • ZDF, Vorrundenspiel: USA — Deutschland, Donnerstag 26. Juni, Anstoß 18:00 Uhr
  • ARD, Finale, Sonntag 13. Juli, Anstoß 21:00 Uhr

Impressum & Kontakt / AGB / Warenkorb